Schuhe als Unfallursache?

Beiträge zu Themen die zu keinem der anderen Bereiche passen

Beitragvon Ferdi » Mo 31. Jul 2006, 06:36

Hallo,
hier ein Artikel zu diesem Thema aus der heutigen Ausgabe

Flip-Flops am Steuer tabu
Geldbuße und Verlust desVersicherungsschutzes

r
r
München /sh:z
– Wer im Auto von der Polizei auf dem falschen Schuh erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Autofahrer, die mit offenen Tretern wie Flip-Flops aufs Gaspedal treten, werden mit 50 Euro Geldstrafe nicht nur ordentlich zur Kasse gebeten. Gleichzeitig werden auch noch drei Punkte aufs Konto in Flensburg gebucht.

Wer sich bei hochsommerlichen Temperaturen mit Badelatschen hinters Steuer setzt, riskiert zudem seinen Versicherungsschutz, warnt die uniVersa Versicherung. So modisch Flip-Flops auch sein mögen, nach der Straßenverkehrsordnung gelten sie als nicht geeignetes Schuhwerk.

Da sie keinen ausreichenden Halt bieten, besteht bei einer Vollbremsung die Gefahr, von den Pedalen abzurutschen. Ebenso wenn Autofahrer barfuß, mit Sandalen, die an der Ferse offen sind, Clogs oder mit Plateausohlen unterwegs sind. Kommt es zum Verkehrsunfall, können die Folgen gravierend sein. So kann dem Fahrer selbst dann eine gewisse Teilschuld zugesprochen werden, wenn er eigentlich am Schaden schuldlos gewesen wäre.

Die Kaskoversicherung kann die Schadenszahlung am eigenen Auto wegen grober Fahrlässigkeit sogar komplett verwehren.

Tipp: auf der sicheren Seite ist, wer ein paar feste Schuhe im Auto deponiert und sie vor Fahrantritt anzieht.

Die Rechtsprechung scheint auf diesem Gebiet sehr eindeutig zu sein. Es kann jedem nur geraten werden, wenn er Ungemach vermeiden will, zu Führen eines Kraftfahrzeuges das richte Schuhwerk zu tragen.

Viele Grüße
Ferdi
Benutzeravatar
Ferdi
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 19:03
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon RAK » Mo 31. Jul 2006, 19:55

...........sicher ist das bußgeldbewehrt (OWI), es hat aber nichts mit der Schadenregulierung zu tun (Zivilrecht) Das Schuhwerk muß dann für den Unfall auch (mit-)ursächlich sein! Wer an der roten Ampel mit schlechten Schuhen steht, der kann immer noch nicht vermeiden, daß hinten einer auffährt.
RAK
Einsteiger
 
Beiträge: 131
Registriert: Mi 20. Aug 2003, 22:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Ferdi » Di 1. Aug 2006, 06:44

@RAK
sicher, ich habe diesen Artikel auch nur als warnenden Hinweis eingefügt.

Viele Grüße
Ferdi
Benutzeravatar
Ferdi
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 19:03
Wohnort: Eckernförde

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast