Fahrlehrer hat Führerschein abgenommen

Beiträge zu Themen die zu keinem der anderen Bereiche passen

Fahrlehrer hat Führerschein abgenommen

Beitragvon king » So 27. Jan 2008, 21:06

Hallo also ich habe mal da eine Frage also mein Fahrlehrer braucht noch geld von mir und ich habe in der theorie und in der praxis bestanden . Und der Fahrlehrer hat den Führerschein abgenommen wegen dem Geld darf er das eigentlich und ich fahre Trotzdem auto was ist wenn die poliezei mich anhält
king
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: So 27. Jan 2008, 21:01

Beitragvon MorkvomOrk » Mo 28. Jan 2008, 04:35

Und der Fahrlehrer hat den Führerschein abgenommen wegen dem Geld darf er das eigentlich

Darfst du Leistungen des Fahrlehrers in Anspruch nehmen, ohne die erforderliche Bezahlung dieser Leistung vorzunehmen :?:



ich fahre Trotzdem auto was ist wenn die poliezei mich anhält

Die Kontrolle wird etwas länger dauern, da die Beamten zunächst prüfen werden, ob du tatsächlich im Besitz der Fahrerlaubnis (= Berechtigung zum Führen von Kfz) bist. Da dir diese Berechtigung in dem Moment erteilt wurde, als dir der Prüfer nach bestandener Prüfung den Führerschein ausgehändigt hat, dürfen Kfz geführt werden. Daß der Führerschein (= Dokument, welches das vorgenannte Recht nachweist) beim Fahrlehrer liegt, ändert an der Berechtigung nichts.
Aber: Die Polizei könnte ein Verwarnungsgeld wg. Nichtmitführens des Führerscheins (vgl. § 4 Abs. 2 Satz 2FeV) erheben.
MorkvomOrk
Forums-Methusalem
 
Beiträge: 4580
Registriert: So 21. Jul 2002, 19:34
Wohnort: Mainfranken, Bayern

Beitragvon Speedytweety » So 7. Dez 2008, 20:03

king hat geschrieben:Hallo also ich habe mal da eine Frage also mein Fahrlehrer braucht noch geld von mir und ich habe in der theorie und in der praxis bestanden . Und der Fahrlehrer hat den Führerschein abgenommen wegen dem Geld darf er das eigentlich und ich fahre Trotzdem auto was ist wenn die poliezei mich anhält



Bezahl Deinen Fahrlehrer und gut is.:mad:
Sorry, aber ich mach das als Fahrlehrer auch. Ist zwar nicht korrekt, aber Ausbildung machen und nicht bezahlen ist ja .......
Speedytweety
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 21:23

Beitragvon charly68 » Mo 8. Dez 2008, 11:15

Speedytweety hat geschrieben: Ist zwar nicht korrekt, aber Ausbildung machen und nicht bezahlen ist ja .......


so ist es.

Als Fahrlehrer hat man aber die Möglichkeit des Mahnverfahrens und als letztes Mittel die Zwangvollstreckung. zumal der Fahrschüler auch diese Mehrkosten letztendlich bezahlen muß.

Alles andere ist nicht legal und wirft - wenn es sich herum spricht - ein schlechtes Bild auf die Fahrschule.

Warum gehen die Fahrlehrer nicht her und verlangen das Geld entweder in mehreren Blöcken oder kurz vor der praktischen Prüfung als eine Summe inclusive Prüfungsgebühren für die praktische Fahrprüfung. Denn wer bis zur Prüfung nicht bezahlt hat, bekommt ganz einfach die Prüfungszulassung nicht.

LG
charly68
Einsteiger
 
Beiträge: 208
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 23:21

Re: Fahrlehrer hat Führerschein abgenommen

Beitragvon sirius38 » Di 16. Aug 2016, 18:41

Natürlich darf der Fahrlehrer das Dokument nicht weg nehmen!

Wenn es schwierigkeiten mit der Bezahlung gibt dann hat die Fahrschule die Möglichkeit das Geld einzuklagen.
Sie darf hier aber keine Selbstjustiz ausüben und einem den Führerschein weg nehmen.

Wo kommen wir denn dahin??? :shock: :roll: :evil:

Melde das das der Führerscheinstelle und gut ist.
sirius38
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 11. Aug 2016, 17:48

Re: Fahrlehrer hat Führerschein abgenommen

Beitragvon Mr. T » Di 16. Aug 2016, 19:50

sirius38 hat geschrieben:Melde das das der Führerscheinstelle und gut ist.
Naja, nach über 8 Jahren ist der Tipp nicht ganz zielführend. :rolleyes:
Benutzeravatar
Mr. T
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 1770
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 15:10


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron