Wer hatt Rat !!!!

Beiträge zu Themen die zu keinem der anderen Bereiche passen

Wer hatt Rat !!!!

Beitragvon mrroerich » Di 5. Sep 2006, 16:18

Hallo !
Ich hatte dieses jahr einen P-Schein beantragt und habe diese tests auch alles mit sehr gut bestanden Die songenate MPU Und hatte bei der Ärztin gesagt so dumm wie ich auch war das ich damals vor 15 jahren eine tehrapie gemacht habe und aber ab und zu mal ein bier trinke .
Und hatt es mir jetzt zum verhängnis gemacht so das die Führerschein stelle sehen möchte ein Gutachen vom Psychologen wo ich auch gerade bei bin nur er sagte auch schon weil er jetzt wohl die unterlagen von de rklinik eingeholt hatt das es nicht so gut aussehen würde. ich habe meinen führerschein jetzt schon gute 10 jahre und ich hatte keinen unfall oder sonst irgendwie im straßen verkehr aufgefallen keine punkte nichts .
ist das rechtens das sie auf so einer langen zeit die schon zurückligt trotz noch drauf zurückgreifen können ? Irgendwann sollte mann doch mal seine vergangenheit hinter sich lassen sollen oder ? was kann mir noch pasieren ? So wie mir es bisjetzt angedroht wird wollen sie mir denn Führerschein wegnehmen wollen geht das so einfach ?[/b]
mrroerich
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 5. Sep 2006, 16:07
Wohnort: berlin

Beitragvon MorkvomOrk » Mi 6. Sep 2006, 05:06

Ohne weitere Einzelheiten zu kennen, ist eine detaillierte Einschätzung schwer möglich!
Auf welcher Rechtsgrundlage wurde das Gutachten gefordert?
Welche Diagnose wurde damals im Zuge der Therapie gestellt?

Grundsätzlich ist eine Gutachtensaufforderung durchaus denkbar, wenn damals Alkoholabhängigkeit festgestellt wurde. Dies würde nämlich bedeuten, daß absolute Abstinenz einzuhalten ist. Durch den aktuellen Konsum von Alkohol könnte dann ein Rückfall behauptet werden, so daß geklärt werden muß, ob aktuell Abhängigkeit besteht.
Bedenklich stimmt, daß der Gutachter signalisiert zu haben scheint, daß "es nicht so gut aussehen würde". Diese Aussage macht er bestimmt nicht allein aufgrund der Einsicht in die ärztlichen Unterlagen von vor 15 Jahren, sondern wohl im Zusammenhang mit der derzeit bestehenden aktuellen Situation.
MorkvomOrk
Forums-Methusalem
 
Beiträge: 4636
Registriert: So 21. Jul 2002, 19:34
Wohnort: Mainfranken, Bayern

Beitragvon mrroerich » Mi 6. Sep 2006, 07:54

ich habe bei der MPU zur P-Schein eignung zur der ärtin gesagt das ich damals eine tehrepie gemacht habe und auf desen grund muß ich dieses gutachen stellen lassen .
Und die therapie habe ich nur gemacht weil ich aus dem alten bekantenkreiß rauswollte und nicht so azusaken wie die sogenanten kumpels damals und ein endlassungsbericht hatte ich damals nie bekommen .
mrroerich
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 5. Sep 2006, 16:07
Wohnort: berlin


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast